Freitag, 30. Oktober 2015

falling leaves
the silence
between us


*****


fallende Blätter
die Stille
zwischen uns

Mittwoch, 28. Oktober 2015

autumn walk,
a stray dog - shy,
both of us.


*****


Spaziergang im Herbst,
ein herrenloser Hund - scheu,
wir beide.


Montag, 26. Oktober 2015

Gebietsweise Nebel
aus fremden Fenstern
scheint Geborgenheit


*****


Locally fog
out of other windows
shines security

(Übesetzung: Silvia Kempen)

Freitag, 23. Oktober 2015

pilgrim path -
a stray dog
joins me for a while


*****


Pilgerweg -
ein streunender Hund
begleitet mich ein Stück

Dienstag, 20. Oktober 2015

alter Ginkgobaum -
auch in dieser Nacht fielen
Blätter auf mein Grab


*****


old ginkgo tree
even this night
leaves fell upon my grave


Samstag, 17. Oktober 2015

Flüchtlingslager
derselbe Mond
dieselben Sterne


*****


refugee camp
the same moon
the same stars



Chrysanthemum Oktober 2015

Freitag, 16. Oktober 2015

plötzlich Herbst -
wie struppig mein Schatten
und ich


*****


sudden autumn -
quite scrubby my shadow
and me

Mittwoch, 14. Oktober 2015

red moon   autumn   still shy


*****


roter Mond   der Herbst   noch scheu

Sonntag, 11. Oktober 2015

crows in the dust
how little we know
about each other


*****


die Krähen im Nebel
wie wenig
wir voneinander wissen

Freitag, 9. Oktober 2015

Zugvögel
Traum an Traum an Traum


*****


migrating birds
dream after dream after dream

Mittwoch, 7. Oktober 2015

Ich möchte Euch heute gerne Diana Michel-Erne vorstellen.Sie ist Kinderbuchautorin und schreibt seit Anfang des Jahres Haiku:


Föhnfenster
des alten Winzers
Trippelgang


Danke Diana!

Sonntag, 4. Oktober 2015

Balkanroute

Zrenjanin. Ehemaliges Jugoslawien.
Wir verbrachten den Sommer bei Freunden. Die Herzlichkeit der Menschen überwältigte uns. Ständig kamen Nachbarn und Bekannte. Sie wollten uns kennenlernen, wollten wissen, wer wir sind.
Fremde luden uns zu sich nach Hause ein.
Nachmittags lange Fahrten übers Land. Vorbei an riesigen Sonnenblumen- und Maisfeldern, unterbrochen nur vom vertrauten Bild der altertümlichen Ziehbrunnen.
Zum Baden fuhren wir an die Theiß.
Ja - wir waren leichtsinnig.
Wir schwammen ans andere Ufer und wieder zurück.


Stacheldraht
jenseits der Grenze
färbt sich das Laub




Samstag, 3. Oktober 2015

dem Herbstwind entgegen   streunende Schatten


*****


facing the autumn wind   stray shadows

Freitag, 2. Oktober 2015

gepflügte Felder -
mein langer Weg
zurück


*****


Ploughed fields -
my long way
back